Startseite

*********************************************

Der Bürgerschützenverein 1826 e.V.
Königspaar des Jahres 2022

Ralf und Iris Hübner
regieren das Bürgerschützenvolk in der
Schützensaison 2022/2023

                                                                                                                        Foto:  Körtling

Die Rahmenbedingungen für das Bürgerschützen Adlerschießen am Samstag, 20. August 2022, im dritten Jahr nach der CORONA Pandemiebedingten Pause, waren hervorragend.
Der Kurhausgarten wurde von den fleißigen Helfern aus den eigenen Vereinsreihen gut für das Fest vorbereitet. Der hölzerne Greif wartete bereits, hoch oben fest im Kugelfang montiert, auf seine „Jäger“.

Fotos vom Schützenfest im WA Archiv:
https://www.wa.de/lokales/schuetzenfeste-wa.de-sti1415518/schuetzenfest-2022-der-buergerschuetzen-hamm-91735759.html

Nachdem das Adlerschießen, mit den Ehrenschüssen der Ehrengäste pünktlich eröffnet werden konnte, ging es auch recht zügig mit dem Schießen weiter. Scheinbar gab es reichlich Nachholbedarf bei den zum Adlerschießen angetretenen Bürgerschützen und Schützinnen. Denn von den insgesamt 75 Schießlosen wurden fast alle an den Mann oder die Frau gebracht. Teilweise wurden gleich mehrere Schießlose erworben.
Recht schnell stellte sich heraus, dass es mehrere ernsthafte Königsaspiranten und Aspirantinnen geben wird.

Die Insignien des stolzen Königsadlers sind daher auch recht schnell gefallen.

3. Schuss        Fass                    Marco Wasyliw
17. Schuss     Zepter               Nico Hebecker
20. Schuss     Reichsapfel    Norbert Kramer
64. Schuss     Krone                Sven Linke

379. Schuss  König                 Ralf Hübner
Königin wurde somit, Iris Hübner, seine Frau

Die Flügel werden seit mehreren Jahren nicht mehr als Insignien gewertet.

Den hölzernen Vogel komplett aus dem Kugelfang zu schießen bedurfte jedoch einer längeren Phase, welche von den zuschauenden Gästen ebenfalls mit großem Interesse verfolgt wurde.

Gegen reichlich Mitbewerber um den diesjährigen Königstitel mussten sich die einzelnen Schützinnen und Schützen durchsetzen. Der 1. Vorsitzende unseres Bürgerschützenvereins, Norbert Kramer, kämpfte ebenfalls verbissen mit. Schließlich ist er in diesem Jahr 10-jähriger Jubelkönig (Kaiser). Sein jüngerer Bruder Thomas ist extra aus Stendal angereist, um ihn weitgehendst zu unterstützen, da der Vater der beiden Brüder, Hennes Kramer, in diesem Jahr 50-jähriger Jubelkönig gewesen wäre. Leider ist Hennes Kramer kurz vor dem Schützenfest verstorben. Einige der Mitbewerber versuchten bereits in den Jahren vor der Pandemie die Königswürde zu erlangen, was bis dahin noch nicht gelang. Auch der 2. Vorsitzende, Bernd Höhnel, sowie ein Avantgardist und sogar zwei Ehepaare waren daher noch mit dabei. Schützenbruder Adolf Vlahovic schießt „traditionell“ schon immer mit und war im vergangenen Jahr 40-jähriger Jubelkönig. Solche Anlässe eignen sich immer eine Wiederholung als Schützenkönig anzustreben.

Obwohl Ralf Hübner eigentlich ein „Ur-Mitglied“ des Schützenvereins Hamm Ostenfeldmark 1880 e.V. ist und dort fest verwurzelt, so ist er seit 2013 auch Mitglied des Bürgerschützenvereins und steht unserem Verein immer wieder unterstützend zur Seite. Bei seinem angestammten Schützenverein Hamm Ostenfeldmark 1880 e.V., hat er bereits 1994 die Königswürde erlangt und den Verein, mit seiner Frau Iris, ein Jahr lang als Schützenkönig angeführt. Bereits vor Jahren hat er aber unserem leider ebenfalls bereits verstorbenen Ehrenvorsitzenden Rudi Diete versprochen, dass er die Königswürde auch bei den Bürgerschützen anstrebt. Auch er hat dies in den vergangenen Jahren immer mal versucht. In diesem Jahr mit Erfolg.

Allerdings war Ralf Hübner selbst ein wenig überrascht davon, dass es so schnell ging und die Reste des Adlers bereits bei seinem 1. Schuss nach der kleinen Schießpause herabfielen. Zuvor hatte Norbert Kramer noch zwei Schüsse gesetzt und alle noch in der Reihe anstehenden hofften ebenfalls den letzten Schuss setzen zu können. Dazu kamen sie jedoch nicht mehr. Es war kurz nach 19 Uhr und Ralf Hübner mit dem 379. Schuss Schützenkönig des Jahres 2022 im Bürger-Schützen-Verein 1826 e.V. Hamm.

Alle anwesenden am Schützenplatz, welche den Verlauf des Schießens interessiert beobachteten, wussten nun wer den Königsschuß gesetzt hat. Nur Iris Hübner, die Frau von Ralf „Hübi“ Hübner, ahnte noch nichts von ihrem Glück.
Da Iris zuvor noch arbeiten war, konnte sie dem Adlerschießen bei uns nicht beiwohnen. Ralf wartete aber brav auf seine Frau, welche nun schnellstmöglich hinzugeholt wurde. Nach den ersten Glückwünschen in der Avantgarden Laube, unter musikalischer Begleitung durch die Blaskapelle Dolberg, konnte die für 20 Uhr angesetzte Proklamation pünktlich im Außenbereich durchgeführt werden. Nach fast Drei Jahren Regentschaft war der Abschied unseres Königspaares des Jahres 2019, Jürgen Schmidt und Christel Tewes, sehr emotional. Die gesamte Zeit über waren sie uns ein sehr zuverlässiges und großzügiges Königspaar.

Im Anschluss an die Proklamation folgten noch viele Glückwünsche der anwesenden Gastvereine.
Den Ausklang des Tages nahm das Fast dann noch eine Weile am Getränkewagen und später im Zelt mit Musik unseres „hauseigenen“ DJs.

Schütze Harry behauptet daher auch dieses Mal wieder, dass es ein schönes und harmonisches Schützenfest war und bedankt sich erneut bei allen Helferinnen und Helfern, welche dazu beigetragen haben, dass es ein schönes Schützenfest wurde. Insbesondere bedankt sich Harry auch wieder bei den Helferinnen und Helfern aus den eigenen Reihen des Bürgerschützenvereins, wie z.B. Anette Schälicke, sowie Ulla und Adolf Vlahovic und nicht zuletzt dem „fleißigen Teil“ unserer Avantgarde.

Ein großes Dankeschön geht auch wieder an die Schützen aus dem Norden, Osten, Süden und Westen !

Euch allen ein besonders großes ….
Dankeschön !

*********************************************

Alle für 2022 geplanten Veranstaltungen und Termine des Bürgerschützenvereins 1826 unterliegen bis auf Weiteres, wegen der aktuellen Entwicklung um das Corona Virus, einer ständigen Überprüfung der Umsetzbarkeit.

Neue Informationen oder Änderungen, werden jeweils über alle unsere Kommunikationskanäle übermittelt.

Schaut zwischendurch gern auch auf die Seite TERMINE

*********************************************

Große Freude


Foto:  Kulke
Geschafft: Anette Schälicke ist neue Patenschaftskönigin bei
den Sorauern.

Teinahme am Sorauer Patenschaftsschießen 2022

Nach zwei Jahren Corona Pandemiepause war es in diesem Jahr, am Samstag, 14. Mai, endlich wieder möglich das mittlerweile zur Tradition gewordene Patenschaftsschießen der Hammer Schützenvereine mit der Sorauer Armbrust-Schützengilde durchzuführen. Wie immer im schönen Pelkumer Selbachpark.
In diesem Jahr spielten auch die Witterungsbedingungen gut mit und so fanden dort, gemeinsam mit unseren Bürgerschützen, insgesamt 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 7 Schützenvereinen zum Wettstreit mit der Armbrust zusammen. Das Schießen, mit der schweren Armbrust, senkrecht in die Höhe, auf den in 29 Metern Höhe befindlichen hölzernen Adler, hatte an Spannung viel zu bieten. Letztendlich war es aber unsere Bürgerschützen Schwester, Anette Schälicke, welche den Sieg einfuhr. Anette wurde somit Patenschafts Königin 2022.
Nebenkönig bei diesem Armbrustschießen wurde Dirk Schimschar von der Sorauer Armbrust-Schützengilde. Insignienschützen sind Sven Rose (Krone, Alte Bürgerschützengilde Recklinghausen), Volker Schwarz (Zepter, Recklinghausen) sowie Paryk Kajewski (Reichsapfel, Sorauer Armbrust-Schützengilde).
Die höchste Punktwertung beim Schießen und somit der Wanderpreis der Stadt Hamm, ging an die Teilnehmer der Alten Bürgerschützengilde Recklinhausen.

Wie immer wurde, neben dem Schießen mit der großen Armbrust, auch dieses Mal wieder ein Scheibenschießen mit der kleinen Armbrust durchgeführt. Scheibenkönig wurde Dennis Harbach vom Schützenverein Werries. Insgesamt bester Schütze wurde Pascal Schmidt, von der Avantgarde Werries.

*********************************************

Der Bürger-Schützen-Verein 1826 e.V. Hamm hat wieder einen kompletten Vorstand.

Der von Peter Körtling für den WA (Westfälischer Anzeiger) verfasste Bericht mit Foto ist über den folgenden Link auf der Internetseite des WA zu lesen.

https://www.wa.de/lokales/drensteinfurt/buergerschuetzenverein-hamm-hat-die-krisenjahre-ueberwunden-und-blickt-nach-vorne-vertraege-fuer-schuetzenfest-2022-bereits-abgeschlossen-91148677.html

Die Coronabedingt nicht bereits zum Jahresanfang stattgefundene Jahreshauptversammlung musste verschoben werden und fand daher erst jetzt am Samstag, 27.11.2021, im Vereinsheim des befreundeten Handwerker Schützenvereins Heessen 1910 e.V. statt. Ein besonderer Schwerpunkt lag im Thema der Wahl bzw. der Wiederwahl der Vorstandsmitglieder und Offiziere. Da unser sehr geschätzter bisheriger zweiter Vorsitzender, Horst Meurer, im vergangenen Jahr (2020) plötzlich und völlig unerwartet verstarb und er dadurch sowohl bei seiner Familie, aber auch allen seinen Freunden und eben auch beim Bürgerschützenverein eine große Lücke hinterlassen hat, lag das Augenmerk besonders darauf, die Position des 2. Vorsitzenden neu zu besetzen.
Allerdings mussten die bereits zum Schützenfest 2019 aufgetretenen Sachverhalte rund um die Organisation und finanzielle Abwicklung des Schützenfestes ebenfalls nochmal genauer und möglichst abschließend beleuchtet werden, da dies ebenfalls wegen der Corona-Pandemie in 2020 nicht mehr möglich war.
Zurzeit sieht sich der Verein jedoch, sowohl finanziell als auch mit seinen Planungen für das nun hoffentlich in 2022 wieder stattfindende Bürgerschützenfest gut gerüstet.

Aus dem Geschäftsbericht des Vorsitzenden und dem Kassenbericht des Schatzmeisters ging hervor, dass der seit 2020 amtierende Vorstand, bestehend aus Norbert Kramer (1. Vorsitzender), Horst Meurer (2. Vorsitzender – bis zu seinem Tod im August 2020), Volker Rübsamen (Schatzmeister) und Bianca Linke (Schriftführerin), trotz besagter Schwierigkeiten, hervorragende Arbeit geleistet hat.

Die Vorstandswahlen brachten den nun amtierenden Hauptvorstand und die zum erweiterten Vorstand zählenden Offiziere hervor.

Norbert Kramer (1. Vorsitzender – wurde wiedergewählt)
Bernd Höhnel (2. Vorsitzender – mehrheitlich gewählt)
Volker Rübsamen (Schatzmeister – wurde wiedergewählt)
Bianca Linke (Schriftführerin – wurde wiedergewählt)


(von links nach rechts) Das seit 2019 amtierende Königspaar
Jürgen Schmidt und Christel Tewes, Bernd Höhnel, Volker Rübsamen, Bianca Linke und Norbert Kramer
Foto: P. Körtling

Offiziere sind …
Daniel Henning
Sven Linke
Jürgen Schmidt
Adolf Vlahovic

Zum Ende der Versammlung überreichte das seit 2019 weiterhin amtierende Königspaar, Jürgen Schmidt und Christel Tewes, einigen verdienten Mitgliedern Orden und Blumensträuße.
Dabei wurden Claudia Kramer und Anette Schälicke für besondere Verdienste geehrt und Bernd Höhnel erhielt für sein Engagement als bester Schütze, im Zeitraum 2019 bis 2021, einen Orden.
Die 1. Vorsitzende des gastgebenden Handwerker Schützenvereins Heessen 1910, Monika Schadler, erhielt als Dank für die Unterstützung, ebenfalls einen Blumenstrauß.

Hervorgehoben zu erwähnen ist aber noch, dass das Königspaar dem Bürgerschützenverein eine Spende von 1000 Euro übergeben hat !

Im Anschluss an die gut verlaufene Jahreshauptversammlung konnte der gemütliche unter 2G Regelung stattgefundene Teil beginnen – die Jahresabschluss- und Weihnachtsfeier.
Dazu folgt ein gesonderter Beitrag mit Fotos.

Link zur Galerie mit besagten Fotos …

*********************************************Sommerfest des BSV
mit „Corona“-Sternschießen

Am Samstag, 18. September 2021 ab 11 Uhr, veranstaltete der Bürger-Schützen-Verein 1826 sein „Sommerfest mit Corona-schießen“. Dazu hatten alle Mitglieder eine Einladung auf postali-schem Weg erhalten. Nach langer Zeit, aufgrund der Corona-Pandemie ohne eine direkte Zusammenkunft der Schützen-schwestern und Schützenbrüder, ergab sich endlich wieder eine Möglichkeit zu feiern.
                                                                                                                              Foto: Privat
Der Vorstand samt Festausschuss plante ein kleines Fest mit angekündigten Ehrungen, aber auch mit dem Hinweis auf kleine Überraschungen. Für die Ausrichtung stellte uns der seit vielen Jahren mit dem BSV befreundete Handwerker Schützenverein Heessen 1910 sein Vereinsgelände zur Verfügung. Es konnte somit endlich wieder, unter strenger Einhaltung der Corona 3G-Regel, bei guten Witterungsbedingungen im Freien gefeiert werden. Für Kaltgetränke gegen den Durst sowie einem Spanferkel vom Grill gegen den Hunger, wurde ebenfalls gesorgt. Als musikalische Überraschung engagierte der Vorstand die in letzter Zeit auch zu den Bürgerschützenfesten aufspielende „Blaskapelle Dolberg“, welche die etwa 40 Vereinsmitglieder und Gäste musikalisch hervorragend unterhielt. Zur ausgelassenen Stimmung trug letztendlich auch das „Corona“-Sternschießen bei.
                                                                                                                         Foto: Körtling

Da im Jahr 2020, aufgrund der Corona-Pandemie keine Ehrungen haben stattfinden können wurden diese Ehrungen hier mit einbezogen.
Geehrt wurden für ihre teilweise besonders langjährige Mitgliedschaft …

10 Jahre
Willi Bußmann (bereits in 2020)
Andre Degen (bereits in 2020)
Bend Höhnel (bereits in 2020)

15 Jahre
Brunhilde Florian
Dirk Niederheide (bereits in 2020)
Horst Probst
Ulrich Teßarek (bereits in 2020)

20 Jahre
Kevin Meidenstein
Jörg Tüttmann

25 Jahre
Roland Stalljohann

30 Jahre
Wolfram Bock (bereits in 2020)

35 Jahre
Brigitte Brauckhoff

40 Jahre
Robin Wasyliw

50 Jahre
Eduard Wasyliw (bereits in 2020)

55 Jahre
Dieter Klocke (bereits in 2020)

60 Jahre
Wilhelm Meyer zu Altenschildesche

70 Jahre
Wolfgang Osthoff

Die Ergebnisse des Sternschießens lauten wie folgt:
                                                                                                                              Foto: Privat
König: Sven Linke, 283. Schuss

Linker Flügel: Sven Linke, 193. Schuss

Rechter Flügel: Daniel Blümel, 113. Schuss

Zepter: Sven Linke, 80. Schuss

Apfel: Anette Schälicke, 56. Schuss

Krone: Sven Linke, 34. Schuss

*********************************************Kranzniederlegung, 21. August 2021

Foto und Videos: Privat

Eigentlich (!) … Ja, eigentlich wäre es unser Schützenfest Samstag gewesen, der Tag des Vogelschießens im Kurhausgarten. Auch wenn, so wie im Jahr 2020, bedingt durch Corona auch in diesem Jahr 2021, kein Bürgerschützenfest stattfinden konnte, so konnten wir jedoch wenigstens diese Tradition des Gedenkens an unsere verstorbenen Mitglieder, aber auch an alle auf Grund kriegerischer und sonstiger durch Gewaltherrschaft ums Leben gekommener Menschen, wahren.

Inklusive des über die gesamte Corona Zeit hinweg amtierenden Königspaares, Hans-Jürgen Schmidt und Christel Tewes, fanden insgesamt 21 Schützenschwestern und Schützenbrüder zu diesem Gedenktermin am Ehrenmal an der Ostenallee zusammen. Ein größerer Teil der Abordnung, mit Vereinfahne und dem Banner der Avantgarde, kam zuvor im Kurhausgarten, unter der Vogelstange zusammen. Von dort marschierte die Abordnung, in Zweierreihe, auf dem Fußweg in Richtung Ehrenmal wo die Kranzniederlegung stattfand. Zu Beginn der Kranzniederlegung richtete der
1. Vorsitzende des Bürger-Schützen-Vereins, Norbert Kramer, noch einige Worte des Gedenkens an alle Anwensenden.
Als Ausklang, im Anschluß an die Kranzniederlegung, lud der
1. Vorsitzende noch zu einer kleinen, privaten und unter Einhaltung der geltenden Corona Abstands und Hygienevorschriften ausgerichteten Zusammenkunft in den Außenbereich seines Wohnumfelds.

 

*********************************************

*********************************************

Wir trauern um
Klaus Otto   † im Februar 2021

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

unser langjähriger, lieber Schützenbruder, Klaus Otto, viermaliger Schützenkönig und somit auch Ehrenkaiser, sowie seit 2017 auch Ehrenmitglied unseres Bürger-Schützen-Vereins 1826 e.V. Hamm, ist nach langer Krankheit verstorben. Klaus Otto gehörte während seiner aktiven Zeit zu einem der wichtigen Gönner des Vereins. Unter anderem war er maßgeblich an der Ausrichtung unseres im Jahr 2001 ausgerichteten 175jährigen Jubiläumsschützenfest beteiligt. Unsere Kameradinnen und Kameraden im Schützenverein und sicherlich auch viele darüber hinaus, werden Klaus Otto ehrend gedenken.

Mit einem letzten Horrido verabschieden wir uns jetzt auch von Klaus und wünschen ihm, er möge in Frieden Ruhen.

*********************************************

Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann ist
ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken …

*********************************************

Aus der Coronaserie für das Schützenwesen in Hamm Westf. hier das Video für denBürgerschützenverein Hamm 1826 e.V.

*********************************************

Wir trauern um
Horst Meurer   † im August 2020

                                                                                                              Foto: Stadtverband

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

plötzlich und unerwartet verstarb unser lieber Schützenbruder, Schützenkaiser und seit 2018 auch 2. Vorsitzender unseres Bürger-Schützen-Vereins 1826 e.V. Hamm. Unsere Kameradinnen und Kameraden im Schützenverein und sicherlich auch viele darüber hinaus, werden auch Horst ehrend in ihren Gedanken behalten.

Mit einem letzten Horrido verabschieden wir uns jetzt auch von Horst und wünschen ihm, er möge in Frieden Ruhen.

*********************************************

Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann ist
ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken …

*********************************************

Wir trauern um
„Rudi“ Rudolf Diete   † im Mai 2020

Der Ehrenvorsitzende, Ehrenkommandeur, Kaiser und Kronratvorsitzende unseres Bürger-Schützen-Vereins 1826 e.V., Hamm ist verstorben. Unsere Kameradinnen und Kameraden im Schützenverein, aber sicherlich auch darüber hinaus, werden Rudi ehrend in ihren Gedanken behalten.

Mit einem letzten Horrido verabschieden wir uns von Rudi und wünschen ihm, er möge in Frieden Ruhen.

###################################################

Der Bürgerschützenverein 1826 e.V.
Königspaar des Jahres 2019

Jürgen Schmidt und Christel Tewes
regieren das Bürgerschützenvolk in der
Schützensaison 2019/2020

                                                                                                                              Foto:  Privat

König:                    Jürgen Schmidt            (458. Schuss)
Königin:               Christel Tewes
Reichsapfel:       Sven Linke                        (26. Schuss)
Zepter:                 Eduard Wasyliw            (29. Schuss)
Bierfass:              Klaus Baumann              (44. Schuss)
Krone:                  Steve Wasyliw                (62. Schuss)

Er hatte es sich fest vorgenommen, aber nicht mit einer so großen Anzahl von Mitbewerbern und einem so „zähen“ Schützenadler gerechnet.
Daher wurde es ein langer Kampf, welcher im Kurhausgarten stattfand. Erst um 21.02 Uhr, am späten Abend, konnte der neue Bürgerschützenkönig jubeln. Jürgen Schmidt gelang es erst mit dem insgesamt 458. Schuss die Reste des Königsadlers aus dem Kugelfang zu holen und sich damit gegen alle Mitbewerber durchzusetzen.
Neben Jürgen Schmidt schoss unter den Mitbewerbern auch die im Anschluss an das Schießen von ihm zu seiner Königin erklärte Christel Tewes mit und schlug sich dabei gar nicht schlecht. Insgesamt hatten sich somit, mit Christel Tewes, noch 9 weitere ernsthaft an der Königswürde interessierte Schützen unter der Vogelstange eingefunden, um den finalen Schuss setzen zu können. Gelungen ist es letztendlich Jürgen Schmidt.
Dieser wurde anschließend von seinen Mitbewerbern aber fair beglückwünscht und von den lang ausharrenden Festgästen als neuer König lautstark bejubelt. Jürgen Schmidt hat sich damit seinen lang gehegten Traum, auch einmal Schützenkönig zu sein, endlich erfüllen können.
Nach der Proklamation, welche im Schützenzelt stattfand und den dargebrachten Glückwünschen der Gastvereine, wurde der Ausgang des Vogelschießens noch lange ausgiebig gefeiert

Schütze Harry behauptet daher auch dieses Mal wieder, dass es ein schönes und harmonisches Schützenfest war und bedankt sich erneut bei allen Helferinnen und Helfern, welche dazu beigetragen haben, dass es ein schönes Schützenfest wurde. Insbesondere bedankt sich Harry auch wieder bei den Helferinnen und Helfern aus den eigenen Reihen des Bürgerschützenvereins, wie z.B. Anette Schälicke, sowie Ulla und Adolf Vlahovic und nicht zuletzt dem „fleißigen Teil“ unserer Avantgarde.

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch wieder an die Schützen aus dem Norden, Osten, Süden und Westen !

Euch allen ein ganz besonders großes ….

Dankeschön !

**************************************************************************